Detail

Dämmstoffbefestigung mit dem Gasdrucknagelsystem SPIT PULSA InsulFast

Lösungen, die so noch nie praktiziert wurden.

Für eine neue Wohnüberbauung der Stadt Basel mussten rund 2200 m2 Perimeter Dämmung mit XPS 300 und XPS 700 Dämmstoffplatten, mit einer Dicke von 140 mm befestigt werden.

Das Kleben der Platten hat sich hier nicht bewährt, da der Untergrund keine homogene und ebene Fläche hat, sondern sehr grosse Unebenheiten aufweist. Dadurch haften die Platten nur teilweise auf dem Beton Untergrund.
Um unnötige Kosten und Arbeitszeiten zu vermeiden suchte der Unternehmer nach einer Alternative. Auf Anfrage beim zuständigen Aussendienst von Egli Fischer hat dieser sich entschieden, sofort mit dem SPIT PULSA InsulFast-System auf die Baustelle zu gehen.

Die ersten Versuche verliefen sehr zufriedenstellend und bei den Dämmstoffplatten bis Druckfestigkeit 300 kPa traten keinerlei Probleme auf. Bei den ganz harten Platten mit 700 kPa kam das System jedoch an seine Anwendungsgrenzen.

Bei 2-3 Stück Befestiger pro Platte zeigte sich, dass die zum Teil ernormen Unebenheiten der Betonwand beim Befestigen keine Rolle gespielt haben und die Dämmstoffplatten entsprechend halten.

Das Gasdrucksystem SPIT PULSA InsulFast wurde in erster Linie konzipiert, um weiche Dämmstoffplatten bis zu einer Dicke von maximal 200 mm bei hinterlüfteten Fassaden schnell und kostengünstig zu befestigen.
Jedoch auch in diesem speziellen Fall hat sich gezeigt, dass die Menge von 2200 m2 in kĂĽrzester Zeit mit je 2 Befestigungen pro Platte schnell und unkompliziert befestigt werden konnten.

Mit dem notwendigen Anwendungswissen und den richtigen Systemem hat sich einmal mehr gezeigt, dass sich dadurch sehr viel Zeit und Kosten sparen lassen.

Sie sind noch nicht ĂĽberzeugt? Wenn Sie eine entsprechende Anwendung planen oder ausfĂĽhren zeigen wir Ihnen gerne mehr.

ZurĂĽck zur Liste